~ Workingtest Seefeld, 27. Mai 2007 ~

Unsere Workingtestpremiere dieses Jahr - leider sollte es nicht sein, dabei hat Nando wirklich gut gearbeitet... und eine Showeinlage sondergleichen hingelegt.
Unsere Reihenfolge: 3 - 4 - 5 - 1 - 2

~ Aufgabenbeschreibung der Klasse L ~

Aufgabe 1: Alan Shofield (GB)
Eine Doppelmarkierung. Das erste Dummy fiel mit Schuss gut sichtig über eine Senke hinweg hinter etwas Totholz, dass der Hund überlaufen oder umlaufen musste. Das zweite Dummy fiel etwa im 90 Grad Winkel zum ersten, auch mit Schuss auf eine Wiese. Die Distanz war bei beiden Dummies etwa 40m. Das erste Dummy wurde zuerst gearbeitet, man hatte zwischen den Schüssen gut Zeit den Hund zu drehen.

Nando arbeitete sehr, sehr brav. Ich markte das zweite Dummy sehr gut (ich merkte mir vor welchen Baum es fiel) und konnte Nando dann wunderbar ausrichten - aber er wusste das Dummy auch noch.
Nando erreichte 20 von 20 Punkten

Aufgabe 2: Linda Partridge (GB)
Eine Einzelmarkierung mit Schuss, Entfernung etwa 70 m. Dummy fiel in recht dichtes Gebüsch. Weg dorthin, war eine an manchen Stellen etwas matschige Wiese, links und rechts davon waren Bäume und Gebüsch. Der Helfer stand links vom Weg in den Büschen, für den Hund nicht sichtbar, nur das Dummy konte der Hund in hohem Bogen fliegen sehen.

Unsere letzte Aufgabe, Nando schoß raus wie eine Rakete - lief am Waldrand entlang und bog dann in den Wald ein - ich dachte er hätte das Dummy weit überlaufen, pfiff ihn zurück und er erschien prompt mit Dummy aus dem Wald... er hatte sich wohl von hinten an die Markierung rangearbeitet.
Nando erreichte 19 von 20 Punkten

Aufgabe 3: Derrick Capel
Ein Walk up mit 2 Gespannen. Beide Gespanne gingen etwa 15 m bei Fuß (unangeleint), Schuss fiel, erstes Dummy flog nach links, der rechte Hund wurde Geschickt. Dann wieder etwa 15 m Fußgehen, Schuss, Dummy flog nach rechts, der linke Hund wurde geschickt. Die Werfer waren für den Hund sichtbar, die Dummies flogen in hohem Bogen etwa 60-70m weit. Die Wiese hatte viele Hügel, das erste Dummy landete bei oder auch hinter einer Fichte, das zweite Dummy in eine Senke.

Nando war der Linke Hund und musste das rechte/zweite Dummy holen. Zum Glück, denn das erste Dummy hatte ich gar nicht gesehen - der Schuss war so leise gewesen. Außerdem markierte er das zweite Dummy sehr gut, konnte mich jedoch aus der Senke nicht sehen, sodass ich ihn wieder auftauchen und quer zu uns laufen sah - ich pfiff und winkte Nando - er drehte und war sofort da.
Nando erreichte 19 von 20 Punkten

Aufgabe 4: David Field (GB)
Man stand direkt am Ufer eines relativ seichten, mit viel Schilf bewachsenem See. Ein Dummy fiel mit zwei Schüssen auf eine kleine Halbinsel direkt vor Hund und Hundeführer. Entfernung etwa 30 m. Der Hund sollte durchs Wasser gehen und das Dummy holen und auch wieder durchs Wasser zurückkommen. Je nachdem wie das Dummy fiel war die Fallstelle sichtbar oder nicht sichtbar.

Ich shickte Nando ins Wasser - das war wohl ein Fehler. Er nahm das Wasser zwar problemlos an, aber viele andere Hundeführer ließen ihren Hund am Rand entlang laufen und einen besseren Durchgang suchen - das wäre auch für Nando besser gewesen. Er hatte das Dummy aber gut gemarkt - hob es auf und lief leider davon. Ich kann bis heute nicht sagen warum - aber wahrscheinlich wollte er für Fotographin Brigitte Kaltenböck einfach eine spektakuläre Einlage liefern - wobei auch tatsächlich eine wunderschöne Fotoserie entstand. Schließlich musste ich ihn ohne Dummy zurück holen. "Well he had a great time" sagte David Field - und er hatte Recht. Aber seht selbst:
Nando erreichte 0 von 20 Punkten

   

   

Vielen Dank Brigitte für diese spektakuläre Aufnahme!

Aufgabe 5: Helene Leimer (A):
Etwa 40 m vor dem Gespann befanden sich kniehohe Latschenkiefern auf einem Gebiet von etwa 5 x 8 m. Der Schütze schoß in das Grünzeugs. Der Hund sollte dorthin geschickt werden und ein Dummy holen (es waren wahrscheinlich mehrere dort versteckt).

Nando überlief das Grünzeugs und ich musste ihn wieder und wieder einweisen (er ließ sich aber gut handeln). Knapp bevor das Vertrauen zu verlieren drohte (er kuckte schon einem Schmetterling hinterher) - bekom er schließlich jedoch von einem Dummy und brachte es - nachdem er es aus den Latschen "losgeeist" hatte.
Nando erreichte 10 von 20 Punkten

Wunderschöne, anspruchsvolle Aufgaben - Seefeld hat viel Spass gemacht!